Wie viel Gewalt braucht der Friede?

Vortrag und Gespräch                   

Freitag, 18. März 2022, 19.30 Uhr

Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren

Opferweg 2                           

 Referent

Martin Hüfken,  Militärpfarrer für Leipzig und Umgebung

Du sollst nicht töten, so heißt das 5. Gebot. Und dennoch kann es sich kein Staat leisten, sein Land ohne den Schutz durch eine bewaffnete Armee zu lassen.
Auch die Bundeswehr hat die Aufgabe, den Frieden – wenn nötig – durch Androhung oder Anwendung von Gewalt zu schützen. Militärseelsorger, evangelische und katholische Pfarrer, stehen den Soldatinnen und Soldaten zur Seite. Ist dieser seelsorgerliche Dienst in der Bundeswehr nötig und vom Evangelium her legitim? Oder widerspricht er dem, was die Kirche tun darf und soll? Der langjährige Militärpfarrer Martin Hüfken gibt einen Einblick in diesen Dienst in der Bundeswehr. Er wird dabei aus seiner seelsorgerlichen Praxis berichten, unter anderen von seinen Erfahrungen beim Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan.

Bitte beachten Sie die geltenden Corona-Schutzvorschriften.

Bitte tragen Sie eine FFP2 Maske!

Veranstalter: Förderverein Gemeindeaufbau der Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren e.V.

>