Nachrichten

150. Offener Abend “Die Friedensarbeit der Kirchen in der DDR – Reste-Rampe oder Zukunfts-Ressource”


8. Oktober 2020

Vortrag und Gespräch

Freitag, 23. Oktober 2020, 19.30 Uhr

 Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren

Opferweg 2

Referent: Dipl.-Theol. Joachim Garstecki

Die Zeichen großer militärischer Konflikte nehmen in der Gegenwart erschreckend zu. Aufrüstung boomt. Zeit, sich der Einsichten zu erinnern, die vor wenigen Jahrzehnten das Selbstverständnis der evangelischen Kirchen in der DDR maßgeblich prägten: „Zeugnis und Dienst für den Frieden“. Drei exemplarische Themenfeldern verdeutlicht das:

Gewaltfreiheit und Wehrdienst,
– Erziehung zum Frieden,
– Kritik an der atomaren Abschreckung.

Die in der DDR gewonnenen Einsichten sind nicht veraltet. Sie sollten in den heutigen Herausforderungen wieder neu zur Wirkung kommen.

Referent des Abends ist der katholische Diplomtheologe Joachim Garstecki, von 1974 bis 1990 Referent für Friedensfragen in der Studienabteilung des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR, nach der Wende Generalsekretär der deutschen Abteilung von Pax Christi. Garstecki lebt heute im Ruhestand in Magdeburg.

Der Förderverein für Gemeindeaufbau lädt alle Interessierten zu dieser Veranstaltung herzlich ein. Eintritt ist frei.

                                          Bitte mit Mund-Nase-Schutz kommen!

Veranstalter: Förderverein Gemeindeaufbau der Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren e.V.

>