Nachrichten

Adventsfeier einmal anders


17. Dezember 2020

Seit einigen Jahren wurden die „Neubürger“ von Wahren, die Flüchtlingsfamilien, am Beginn der Adventszeit in den Klostersaal von St. Albert zu einer Feier mit einer Bescherung durch den Nikolaus eingeladen. In diesem Jahr war coronabedingt alles anders. Anstelle einer Feier im Klostersaal machte sich der Nikolaus mit einer Helferin (Knecht Ruprecht) auf den Weg in die Unterkunft der Familien. In der Pittlerstraße war der Aufenthaltsraum durch die Sozialarbeiter weihnachtlich vorbereitet worden, mit Weihnachtsbaum und allem, was dazu gehört. Im Vorfeld hatten die Eltern für die Kinder Geschenke gekauft, schön verpackt und unter den Weihnachtsbaum gelegt. In dieser Atmosphäre konnte nun der Nikolaus nacheinander die Kinder der Familien empfangen. Die Kinder erlebten den Nikolaus, manche trauten sich auch etwas zu singen, selbst ein spanisches Weihnachtslied wurde vorgetragen. In einem Brief an den Nikolaus kommt die Freude und Dankbarkeit zum Ausdruck.

Unsere Belohnung an diesem Nachmittag waren die leuchtenden Kinderaugen!

Finanziell unterstützt  wurde die Aktion durch die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und den Förderverein von St. Albert.

Barbara Regber und Wigbert Albrecht

>