Silvesterkonzerte

Ein Urlaub über Silvester 2013/2014 in Wismar gab den Anstoß. Am Silvesterabend wurde für 22.00 Uhr zu einem Orgelkonzert in die mächtige mittelalterliche Kirche St. Nikolai eingeladen. Es war beeindruckend. Trotz eisiger Kälte im Kirchenschiff saßen dort hunderte von Besuchern, eingehüllt in wärmende Decken, und lauschten den Klängen der Orgel.

Die Idee war geboren, in der Wahrener Gnadenkirche am Silvesterabend ein Orgelkonzert anzubieten.

Der Vorstand des Fördervereins konnte dafür gewonnen werden und Wolfgang Ratzmann mit den besten Kontakten zu Leipziger Kirchenmusikern, konnte Prof. Martin Krummacher, den damaligen Direktor des Instituts für Kirchenmusik an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater, als Organisten für das erste Orgelkonzert am 31.12.2014 gewinnen. Die gewählte Zeit, Beginn 21.30 Uhr, Dauer ca. eine Stunde, erwies sich als günstig. Zu diesem Konzert kamen rund 80 Besucher, die angeregt und zufrieden nach Hause gingen. Der Anfang war gemacht. Auf das erste Konzert folgten inzwischen fünf weitere, mit sehr unterschiedlichen Programmen und mit steigenden Besucherzahlen. Bei den letzten Konzerten war die Kirche gefüllt wie sonst am Heiligen Abend. Die Wahrener Orgelkonzerte zu Silvester sind inzwischen für viele Menschen aus Wahren und ganz Leipzig ein Anziehungspunkt, bei dem man innehalten kann um auf das alte Jahr zurückzublicken und erwartungsvoll nach vorn schaut.         

Hans-Reinhard Günther


Vorschau
2020    7. Wahrener Silvesterkonzert
Orgel, Prof. Martin Schmeding, Leiter der Meisterklasse Orgel der HfMT, Leipzig


2014   1. Wahrener Silvesterkonzert
Orgel: Prof. Dr. Christoph Krummacher,
Direktor des Instituts für Kirchenmusik der Hochschule für Musik und Theater (HfMT), „Felix Mendelssohn-Bartholdy“.
Auf dem Programm standen Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, Max Reger und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

2015   2. Wahrener Silvesterkonzert
Orgel: Katrin Lorenzen, Studentin der HfMT Leipzig, zu dieser Zeit auch Kantorinnenvertretung.
Katrin Lorenzen spielte Werke von Johann Sebastian Bach, Louis Vierne, Lèon Boellmann, Théodore Dubois, Denis Bèdard und Edward Elgar
Uwe Szymborski las zwischen den Musikstücken das Gedicht „Orgelspiel“ von Hermann Hesse.

2016   3. Wahrener Silvesterkonzert
Orgel: Katharina Ackva, Violine: Robert Klein
Studierende der HfMT Leipzig.
Katharina Ackva und Robert Klein spielten Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Cèsar Franck, Peter Tschaikowski, Sergej Prokofjew und Robert Klein.

Foto: Kathrin Lorenzen

Foto: Katharina Ackva und Robert Klein

2017    4. Wahrener Silvesterkonzert
“Orgel(FEUER)werke zum Jahresausklang“
Orgel: Sebastian Heindl, Student für Orgel und Kirchenmusik, HfMT Leipzig, Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe.
Sebastian Heindl spielte Werke von Johann Sebastian Bach, Cèsar Franck, Dietrich Buxtehude, Max Reger, Louis Vierne und Sebastian Heindl.

2018    5. Wahrener Silvesterkonzert
 „An geheimen Ufern des Lichts“
Orgel und Klavier: Robert Kluge Vaaanja.
Robert Kluge Vaaanja brachte Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, John Stanley, Cat Stevens, Pink Floyd, Keith Jarrett sowie Volkslieder aus England und Frankreich und eigene Kompositionen zu Gehör und improvisierte dazu.

2019    6. Wahrener Silvesterkonzert
 „Phantastische Märchenwelten“
Orgel Lisa Hummel, Studentin der Kirchenmusik an der HfMT, Leipzig.
Lisa Hummel spielte Werke von Padre Antonio Soler, Edvard Grieg, Johann Sebastian Bach, Modest Mussorgsky, Engelbert Humperdinck und Naji Hakim.  

Foto: Sebastian Heindl
Foto: Robert Kluge
Foto: Peter Hummel