Konfirmation

Die Konfirmation ist vergleichbar einer Brücke mit zwei Fahrbahnen. Es gibt keine Überholspur und sie ist nur in Fahrgemeinschaften befahrbar. Es geht in die beiden Richtungen: “Von der Theorie zur Praxis des Glaubens” und “Vom Kinderglauben zum Erwachsenenglauben”.



Zwölf Impulse – wenn es gut werden soll:

KKomm immer mal vorbei – du wirst erwartet!
OOhne Bewusstsein ist Glaube nur ein Gefühl – chancenlos!
NNatürlich gehört zum Glauben das Zweifeln – natürlich!
FFallen wirst du immer wieder – vergiss nur nicht aufzustehen!
IInnen beginnt das Leben – und Lebendiges beginnt ganz leise!
RRichtig schön kann es sein – Gott!
MMach immer mal Station – schau durch dein Konfirmationsfenster!
AAchte auf Bindung zu Gott – sie ist die härteste Währung der Welt!
TTrainiere glauben und hoffen und lieben – es macht Sinn!
IIrgendwie bleibt dir Gott nahe – von allen Seiten – unglaublich!
OOhne Gemeinde verdorrt Konfirmation – logischerweise!
NNur ein Glauben, der wächst, ist der Glaube, der bleibt – ist so!


Eine besondere Krise der evangelischen wie katholischen Kirche besteht heute wohl darin, dass Jugendliche nach Konfirmation oder Firmung auf dem eben begonnenen Weg zum Erwachsenen-Glauben weithin allein gelassen bleiben. Und nicht Wenige verlassen irgendwann ihre Kirche. In Zeiten allgemeiner Verunsicherung ebenso schwerwiegend wie bedauerlich. Eine funktionierende “Jugendarbeit” der Gemeinden ist wichtiger denn je. Strategische Kompetenz der hierfür Verantwortlichen gehört unabdingbar dazu.

Pfr. i. R. Dr. Gottfried Schleinitz

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Pfarramt Sophienkirchgemeinde

Kirchliche Verwaltung und Pfarramt Sophienkirchgemeinde
Rittergutsstraße 2
04159 Leipzig
Telefon: +49 341 4611850
Fax: +49 341 4621810
E-Mail:
Web: